Pentzer Fußballer auch als Jugendtrainer aktiv


Ole Bauman (links) und Marc Meißner (rechts)

Mit starken Leistungen haben sich Ole Baumann, Marc Meissner und Henry Fandrich in die erste Männermannschaft des SV Traktor Pentz hineingespielt. Neben dem Training mit der Landesklassemannschaft und der laufenden Berufsausbildung, engagiert sich das Trio auch im Trainerbereich der C-Jugend der SG Sarow/Pentz. Der zwanzigjährige Ole Baumann begann im Jahr 2006 beim SV Traktor Pentz mit dem Fußballsport und war bis zum C-Jugend Bereich für die SG Sarow/Pentz aktiv. Auf Grund der damaligen personellen Situation, spielte Baumann in der Saison 2018/2019 für die Spielgemeinschaft Dargun/Neukalen und setzte seine Laufbahn ab der Saison 2019/2020 beim SV Traktor Pentz fort. Nach starken Leistungen in der zweiten Männermannschaft rückte Ole Baumann schnell in den Kader der Ersten auf, in dem er sich bereits mehrfach durch seinen Torinstinkt auszeichnete. Sofort nach seinem Realschulabschluss im Jahr 2018, begann Baumann eine Ausbildung zum staatlich geprüften Erzieher. Trotz der beruflichen Verpflichtungen und dem Trainings- und Spielbetrieb bei der ersten Pentzer Mannschaft, fand Baumann ein weiteres Tätigkeitsfeld als Jugendtrainer bei seinem Heimatverein. Eines der nächsten Ziele des engagierten Sportlers ist der Erwerb der Trainerlizenz, um auch langfristig als Übungsleiter tätig sein zu können. Fußballerisch parallel verlief die Entwicklung von Marc Meißner, der im Jugendbereich an der Seite seines Freundes Ole Baumann die gleichen Vereinsstationen durchlief. Auch Meißner schaffte, nach kurzem Intermezzo in der zweiten Mannschaft, den Sprung in die Landesklassemannschaft des SV Traktor Pentz. Im Jahr 2020 erwarb Marc Meißner die Fachhochschulreife und strebt nach Ende seiner Berufsausbildung zum Mechatroniker eine Weiterbildung in Richtung Meisterabschluss oder ein Studium an. Meißner lebt mit ganzem Herzen für seinen Heimatverein und sieht in der Trainingsarbeit mit den Nachwuchskickern eine hohe Verantwortung, um bei der Fortführung der Pentzer

Henry Fandrich

Fußballtraditionen aktiv mitzuwirken. Mit dem zwanzigjährigen Henry Fandrich wirkt ein dritter Spieler in der jugendlichen Trainergruppe des SV Traktor Pentz mit. Im Jugendbereich durchlief Fandrich alle Altersklassen seines Heimatvereins und schaffte im Alter von siebzehn Jahren bereits den Sprung in die erste Männermannschaft. Mehrere schwere Verletzungen unterbrachen zwischenzeitlich die Laufbahn des Abwehrspielers. Mit enormer Willensstärke kämpfte sich Henry Fandrich zurück und entwickelte sich zum Leistungsträger. Wie seine beiden Mannschaftskameraden, ist auch Fandrich seinem Verein fest verbunden und bringt sich als Jugendtrainer mit ein. Im nächsten Frühjahr schließt Henry Fandrich seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik ab und plant für die Zukunft den Erwerb der Trainer-Lizenz um auch weiterhin mit jungen Sportlern arbeiten zu können. Bodenständigkeit und eine hohe Identifikation mit ihrem Heimatverein zeichnen die drei jungen Spieler aus, auf deren Weiterentwicklung man sehr gespannt sein kann.

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen