top of page

Traktor Pentz erringt überzeugenden Heimsieg


Am 17. Spieltag der Landesklasse Staffel III besiegte der SV Traktor Pentz den FC Seenland Warin, nach einer starken spielerischen und kämpferischen Leistung, mit 3:0 und festigte mit nunmehr 24 Punkten den achten Tabellenplatz. Pentz startete mit viel Elan ins Spiel und erzwang unmittelbar nach dem Anpfiff bereits Torgefahr. Nach einem von Marco Sprenger ausgeführten Freistoß verlängerte Felix Plamann den Ball und ein Wariner Abwehrbein verhinderte den Abschluss von Paul Plamann. Den nächsten Pentzer Freistoß brachte Marco Sprenger auf den Kopf von Felix Plamann der am Wariner Torwart scheiterte. Als Warin einen Freistoß übers Pentzer Tor setzte, brach die zwölfte Spielminute an. Max Lewandowski erreichte mit einem Eckstoß Felix Plamann, dessen Kopfballablage verwertete Paul Plamann zur 1:0 Führung. Pentz erzeugte weiteren Angriffsdruck. Andreas Muth köpfte nach einem von Lewandowski getretenen Eckstoß übers Tor und nach gelungenem Spielzug über Alexandros Chalaitzidis und Max Lewandowski kam Warins Torhüter vor Ole Baumann an den Ball. In der 22. Spielminute gelang Warin ein Pass in die Schnittstelle der Pentzer Abwehr, Felix Luth klärte in höchster Not. Drei Minuten nach dieser Aktion erreichte Andreas Muth mit einem Freistoß aus der eigenen Hälfte heraus Alexandros Chalaitzidis der nach erstklassiger Körperdrehung auf 2:0 erhöhte. Zu Beginn der Schlussviertelstunde des ersten Durchgangs scheiterten Andreas Muth und Chalaitzidis am gegnerischen Torwart, die folgende Schlussoffensive Warins überstand Pentz schadlos. Die zweite Spielhälfte begann mit einem Pentzer Angriff den Warin abwehrte, im Gegenzug hielt Torwart Jannik Strek die Null fest. Pentz kam zur nächsten Großchance. Andreas Muth setzte sich im Strafraum durch, servierte Chalaitzidis den Ball auf dem Silbertablett doch Chalaitzidis Schuss aus Nahdistanz flog über die Latte. In der 52. Minute passte Marco Sprenger zu Andreas Muth der aus der Drehung von der Strafraumgrenze abzog und den dritten Treffer erzielte. Pentz agierte weiter hochkonzentriert konnte weitere gute Torgelegenheiten durch Felix Plamann und Andreas Muth aber nicht nutzen. In der 67. Minute verursachte Torhüter Strek, nach einer Wariner Flanke, einen Elfmeter für die Gäste den der Pentzer Schlussmann mit starker Reaktion parierte und den Nachschuss aus Nahdistanz zur Ecke abwehrte. Zu Beginn der Schlussviertelstunde startete Moritz Lorenz nach starker Balleroberung durch und scheiterte am Torwart, kurz darauf verhinderte Jannik Strek mit einer Glanzparade der ersten Wariner Treffer. Die letzten Pentzer Angriffe konnten Max Lewandowski und Moritz Lorenz nicht erfolgreich abschließen so dass es beim hochverdienten 3:0 Endstand blieb.


SV Traktor Pentz:

Strek, C. Muth, F. Plamann, P. Plamann, Roedel, Luth, Sprenger (63. Lorenz), A. Muth, Lewandowski, Chalaitzidis (80. Thomann), Baumann (85. Nüssemeyer)


Text/Foto: Ralf Scheunemann

79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page