Zweiter Saisonsieg für Zweite Pentzer Mannschaften


Am 10. Spieltag der Kreisliga Mecklenburgische Seenplatte Staffel I gelang der zweiten Mannschaft des SV Traktor Pentz im Heimspiel gegen die zweite Mannschaft von TuS Neukalen nach dem Auftaktsieg am ersten Spieltag gegen den SV Rosenow durch ein 2:0 endlich wieder ein voller Erfolg. Bedingt durch die Personalabstellungen für die erste Mannschaft war Trainer Daniel Baumann erneut gezwungen personell zu improvisieren. Bereits nach vier Minuten erspielte sich Pentz die erste Torgelegenheit. Nach Zuspiel von Carlo Goldammer kam Philipp Kummerow zum Abschluss, eine Neukalener Fußspitze verhinderte den ersten Treffer. Nach zwölf Minuten klärte Neukalen nach Abschluss Goldammers erneut auf der eigenen Torlinie. Pentz agierte diszipliniert und zielstrebig im Spielaufbau und hielt den Gegner vom eigenen Strafraum fern. In der 22. Minute blockte Neukalen einen Schuss von Philipp Kummerow ab, Carlo Goldammer schaltete blitzschnell und traf zur 1:0 Führung ins Tordreieck. Fünf Minuten nach diesem Tor passte Florian Richter zu Emanuel König dessen Schuss an die Latte knallte. Fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff hielt Torwart Jannik Strak mit starker Parade nach einem gegnerischen Freistoß die knappe Führung fest. Pentz startete mit hohem läuferischem Einsatz in die zweite Spielhälfte. In der 52. Minute brachte Maximilian Garz einen Freistoß in den Neukalener Strafraum, Philipp Kummerow vollzog nach Ballannahme eine schnelle Körperdrehung und erhöhte auf 2:0. Nachdem Torwart Strek gut parierte kam Pentz zu den nächsten Torchancen. Carlo Goldammer scheiterte am Torhüter, im Anschluss an einen von König getretenen Eckstoß zeichnete sich der Gästekeeper nach Schuss von Richter erneut aus und auch Carlo Goldammer konnte nach vorangegangenem Ballgewinn Neukalens Schlussmann mit einem raffinierten Aufsetzer nicht überwinden. Zu Beginn der Schlussviertelstunde sah zunächst ein Neukalener Spieler die gelb-rote Karte was Maximilian Garz dazu brachte sich durch unnötige Kommentare ebenfalls den gelb-roten Karton abzuholen. In der Schlussviertelstunde gelang es keiner der beiden Mannschaften mehr ins Schwarze zu treffen so das Pentz über den zweiten Dreier der Saison jubeln konnte.


SV Traktor Pentz II:

Strek, Prause, Maximilian Garz, Marius Garz (65. Hahn), Reppin (46. Schmidt), W. Chalaitzidis, Richter, Kummerow (66. Schöler), Goldammer, König, Riemann


Text/Foto: Ralf Scheunemann

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen