Traktor Pentz peilt Heimsieg an


Am 5. Spieltag der Landesklasse Staffel III peilt der SV Traktor Pentz den zweiten Heimsieg der laufenden Saison an. Am Sonnabend, Anstoß 14.00 Uhr, ist auf dem Pentzer Sportplatz der Tabellensiebte SV Dabel zu Gast. Dabel startete mit zwei Erfolgen, 4:3 beim Brüeler SV und einem 3:0 Heimsieg gegen den TSV Goldberg, in die Saison. In den weiteren Spielen unterlag der Pentzer Gegner beim FC Motor Süd Neubrandenburg mit 3:7 und war auf heimischem Platz beim 0:6 gegen Kickers JUS chancenlos. Trainer Matthias Meißner gibt die Marschroute Heimsieg vor. "Dieses Spiel ist ein Gradmesser für den weiteren Saisonverlauf. Dabel ist für uns ein absolut unbekannter Gegner. Wir lassen uns keineswegs von den beiden hohen Niederlagen des Gegners in den letzten Spielen blenden. Es gilt von Beginn an konzentriert und keineswegs leichtsinnig zu agieren." merkte Meißner im Vorfeld an. Erschwerend kommt für Pentz hinzu, dass Christian Muth, Paul Plamann und Andreas Muth ihre Sperren aus dem Spiel in Warin abbrummen müssen. Mit einem Erfolg könnte Pentz (derzeit 5 Punkte) in der Tabelle am SV Dabel vorbeiziehen.


Text/Foto: Ralf Scheunemann

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen